28 Jan

Was sind Wertpapiere, Depots und Green Bonds?

Was sind Wertpapiere, Depots und GreenBonds

Was ist eigentlich ein Green Bond? Sind Aktien und Wertpapiere das Gleiche? Und wie eröffne ich ein Depot? Diesen und weiteren Fragen gehen wir heute auf den Grund.


Die ForestFinance Capital GmbH hat Ende 2020 den ForestFinance Green Bond 20/30 aufgelegt. Er kommt bei KennerInnen von Finanzanlagen sehr gut an, aber hin und wieder erreichen uns auch Fragen, was so ein Green Bond eigentlich ist und was das alles mit Wertpapierdepots zu tun hat. Wir erläutern hier die wichtigsten Begriffe, freuen uns auf weitere Nachfragen und vor allem über das Interesse an einem Wertpapier, das in der Tat wertvoll ist; weil es Unternehmungen finanziert, die echte Werte schaffen, indem sie sich ökologischer und sozialer Verantwortung verschreiben.

Inhalt: Von Wertpapieren, Depots und Green Bonds

Was sind Green Bonds?

Was sind Wertpapiere?

Was ist ein Wertpapierdepot?

Wie eröffnet man ein Wertpapierdepot?

Wie handelt man Wertpapiere über ein Depot?

Welche Alternativen gibt es für die Zeichnung des Green Bond?

Für wen lohnt sich ein Wertpapierdepot?


Wertpapier, GreenBonds, Aktien, Wertpapierdepots
Was ist ein Wertpapier? Was ist nachhaltig an GreenBonds? Und – lohnt sich ein Wertpapierdepot? Wir helfen weiter! Foto: unsplash

Was sind Green Bonds?

Ein Green Bond heißt übersetzt „Grüne Anleihe“ und ist ein festverzinsliches Wertpapier, das zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen und Projekte dient, die zur Verringerung von Umwelt- und Klimaschäden beitragen. Festverzinslich bedeutet, dass AnlegerInnen jährlich einen Zins von einem festgesetzten Prozentsatz auf ihre Anlagesumme erhalten und nach der anberaumten Laufzeit von zum Beispiel zehn oder 30 Jahren ihr eingesetztes Kapital zurückbezahlt bekommen. Der ForestFinance Green Bond 20/30 hat eine jährliche Verzinsung von 5,1 Prozent, eine Laufzeit von zehn Jahren und von Letzterer auch den Namen abgeleitet: Die Anleihe kam 2020 auf den Kapitalmarkt und läuft bis 2030 – das macht „20/30“.

Weiterlesen